7 Gründe, warum es stinkt, Single zu sein

Single zu sein ist ganz toll – du bist unabhängig, du kannst machen, worauf du gerade Lust hast, du hast viel Zeit usw. Doch irgendwann will auch die zufriedenste Single-Frau endlich wieder eine feste Partnerin. Warum das Single-Dasein stinkt, erörtern wir in diesem Beitrag.

Lesedauer

Ca. 3 Minuten

Klicke hier, um Ihren eigenen Text einzufügen

All the single Ladies …

… now put your hands up!

Was machen deine Hände? Sind sie oben? Ja?

Und nervt es dich, Single zu sein? Ja?

Keine Sorge, jeder Topf findet (früher oder später) seinen Deckel. Wir waren trotzdem mal so frei und haben alle Gründe aufgezählt, die es so richtig öde machen, Single zu sein. Los geht’s …

1. Niemanden da zum Austauschen

Wir starten gleich mit einem der schlimmsten Stinker: Du kommst von der Schule, Uni, Arbeit etc. nach Hause und niemand ist da, der sich anhören kann, wie nervig der eine Kollege wieder war. Oder du hattest einen tollen Abend mit Freunden und kannst daheim niemandem erzählen, wie schön es war.

Man bleibt mit seinen Gedanken und Gefühlen alleine, obwohl man sie gerne teilen würde.

Zum Glück gibt es Freunde, Familie, Kollegen, die das auffangen, aber es ist doch am Schönsten, diese Gedanken und Gefühle mit der eigenen Freundin zu teilen.

2. Niemanden da zum Kuscheln

Neben dem seelischen und emotionalen Mangel an Nähe gibt es den Mangel an körperlicher Nähe.

Nachdem du einen harten Tag gehabt hast und deine Sneaker am Flur abgestellt hast, wie schön wäre es da, wenn dich deine Freundin mit einem dicken Kuss und einer innigen Umarmung empfangen würde.

Nicht zu vergessen, das Kuscheln auf dem Sofa (und so…).

3. Alleine schlafen

Wenn wir schon beim Kuscheln sind, dann ist das Bett auch nicht mehr weit entfernt…

Ich weiß, es gibt Frauen, die mögen keinen Körperkontakt, wenn sie schlafen. Wenn du dich zu ihnen zählst, kannst du trotzdem nicht verleugnen, dass es ein schönes und warmes Gefühl ist, wenn du weißt, dass du nicht alleine bist und die Frau deiner Träume neben dir liegt.

Und falls du lieber eingekuschelt, eingemummelt, eingequetscht und mit eingeschlafenem Bein (oder Arm) einschläfst, ist es umso schlimmer, wenn du das jeden Abend alleine machen musst.

4. Alleine essen

Laut Maslow ist die Befriedigung unserer Grundbedürfnisse wie Schutz, Sexualität, Schlaf, und Hunger schöner, wenn man sie zusammen mit anderen erlebt.

So auch mit dem Hunger bzw. dem Essen. Kochst du für dich alleine? Gehst du alleine essen?

Allgemein macht es mehr Spaß, zusammen zu essen – es ist einfach viel schöner.

5. Alleine duschen

Alleine duschen ist auch etwas, was mächtig stinkt (höhö… welch Sinn- und Wortspiel).

Du musst nicht ständig mit deiner Freundin duschen (oft steht ja eine neben dem Brausestrahl und bibbert), aber es ist ganz praktisch, weil man alleine an manche Stellen des Rückens nicht hinkommt.

6. Alleine Sport treiben

Wie schön ist es, wenn du ein Hobby mit deiner Freundin teilen kannst?! Sehr! Genau!

Ich sage nicht, dass du alles mit deiner Freundin zusammen machen solltest (ganz im Gegenteil!). Es geht um 1-2 Hobbys (meist ja doch Sport), die man nach Feierabend, am Wochenende oder im Urlaub zusammen ausüben kann.

Joggen, schwimmen, Rad fahren, wandern, Fußball spielen usw. macht mit der Partnerin zusammen doppelt so viel Spaß.

7. Alleine Urlaub

Der Klassiker: Urlaub!

Alleine Urlaub macht man äußerst selten. Außer man macht Club-Urlaub für Singles, aber da weiß man, dass dort andere Singles sind und man ganz einfach Leute kennenlernen kann.

Beim Urlaub ist oft eine Freundin / ein Freund oder jemand aus der Familie dabei, aber nicht immer. Wenn sich  niemand findet, sieht es ganz schön mau aus. Wie viel schöner wäre es mit einer Partnerin!

Fazit und Zusammenfassung

Jede Medaille hat zwei Seiten: Oft ist es angenehm, Single zu sein und doch, finden es die Frauen richtig beschissen, alleine das Leben zu bestreiten.

Der Mensch ist ein Herdentier und besonders wir Frauen knüpfen und pflegen soziale Kontakte und träumen von der romantischen, leidenschaftlichen Liebe.

Da ist es verständlich, dass wir 10x mehr als genug vom Single-Leben haben. Hier sind unsere Gründe, warum es für uns nicht Spaß macht:

  1. niemanden zum Austauschen zu haben
  2. niemanden zum Kuscheln zu haben
  3. alleine zu schlafen
  4. alleine zu essen
  5. alleine zu duschen
  6. alleine Sport zu treiben
  7. alleine in den Urlaub zu gehen

Wenn du jetzt sagst: „Ja, ich will so nicht mehr leben!“, dann melde dich einfach kostenlos in unserer Dating-App an (App Store oder Google play) . Ich würde dir gerne auch raten, auszugehen und andere Frauen kennenzulernen, aber in der aktuellen Situation bringt und geht das nicht.

Ansonsten lies weiter unsere Blogbeiträge… vielleicht ist was dabei, das dich der Erleuchtung oder deiner Traumfrau näher bringt.

Viel Erfolg dabei!

Jasna

Was findest du am ätzendsten daran Single zu sein?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.