Sicherheitstipps

Es ist super aufregend und mega spannend eine Frau kennenzulernen. Trotzdem musst du immer vorsichtig bei Menschen sein, die du nicht kennst. Du weißt zunächst nie wer dir wirklich auf der anderen Seite des Smartphones gegenüber sitzt.

Damit du sicher durch’s Daten kommst haben wir dir online sowie offline Dating-Sicherheitstipps zusammengefasst. Wenn du dich an sie hältst und auf dein Bauchgefühlt hörst, sollte einem erfolgreichen Dating nichts im Wege stehen.

Online-Sicherheit

1. Bleibe anonym

Wenn du ein Profil anlegst können dabei mehr oder weniger Fragen gestellt werden. Versuche dich dabei so knapp wie möglich mit Informationen über dich zu halten.

Das wunderbare an einer Dating-App ist, dass du sehr anonym unterwegs sein kannst. Gib also nicht zu viel Persönliches preis. Sie muss nicht deine Adresse, deinen vollen Namen, Arbeitgeber, dein Lieblingsrestaurant, deinen Verein usw. wissen.

Erzähle lieber allgemein von deinen Hobbies, was du gerne isst, welche Musik du gerne hörst, welche Filme und Serien du gerne schaut oder wo du gern in den Urlaub gehst.

Gebe deine Anonymität erst dann auf, wenn du wirklich Vertrauen zu deiner Flirtpartnerin gefasst hast. Das kann aber meist auch erst nach 2-3 Dates erfolgen.

Halte dich was deinen Namen angeht wirklich bedeckt. Wenn du ihn ihr nennst, wird sie ihn googeln und vielleicht noch mehr über dich herausfinden, z.B. bei welchen sportlichen Wettkämpfen zu teilgenommen hast, in welcher Firma du arbeitest, usw. Mit der Zurückhaltung deines Names währst du das Internet-Stalking ab. Eventuell könnte sie auch die erstalkten Infos gegen dich verwenden und dir drohen (z.B. sie outet dich beim Arbeitgeber).

Wähle einen neutralen Profilnamen. Achte dabei, dass es nicht unbedingt kindisch, aufreizend oder erzwungen erotisch wie z.B. „SexyMausileinXXX“ ist, sondern ein neutraler Name wie „Ada88 *Regenbogen-Emoji*“ ist. So kommt es dann auch nicht zu Missverständnissen, was deine Absicht (die Frau für’s Leben zu finden) angeht.

Ebenfalls sollte dein Profilbild neutral sein und keine nackte Haut zeigen (da schickst du ein eindeutig zweideutiges Signal). Man sollte dich und deine Augen gut erkennen. Damit da alles glatt läuft, lies unsere 26 absolute No-Gos für dein Dating-Profilbild.

2. Schaue dir ihr Profil genau an

Schau dir genau an, ob es sich nicht doch um ein Fake Profil handelt und eventuell ein Mann (der sich eine Spaß draus macht mit uns zu schreiben) dahinter steckt.

Wenn die andere Frau z.B. nur ein Bild im Profil hat – auf dem sie noch aussieht wie ein Model, sich mit persönlichen Infos bedeckt hält, dann solltest du hellhörig werden. Da stimmt wohl etwas nicht!

Sollte dir etwas Verdächtiges in Bezug auf ein Profil auffallen, kannst du uns dies in der App melden (gehe dazu auf das entsprechende Profil und klicke auf den Button „Profil melden“).

3. Achte auf ihre Kommunikation

Nicht nur das Profil musst du checken. Achte auch darauf, wie sie mit dir kommuniziert.

Also: Schreibt sie dich oberflächlich an, ohne dich persönlich mit Namen (Pseudonym) anzusprechen (z.B. nur mit einem „Hey“)? Bezieht sie sich gar nicht auf deine Antworten und Fragen, oder auf das, von dem du erzählst? Falls ja, dann ist etwas faul.

Anscheinend schreibt sie mehrere Freuen gleichzeitig an und macht einfach copy & paste. Oder es ist wieder ein Fake-User der/die selbst viele Fragen stellt, aber nichts von sich verrät. Wenn sie echt ist, dann wird sie auch etwas von sich preis geben.

Falls du Hilfe für die erste Nachricht brauchst, dann lies unsere 8 wertvolle Tipps für die erste Nachricht.

Sollte dir auch hier etwas Verdächtiges in Bezug auf einen Nachrichten-Thread auffallen, kannst du uns dies in der App melden (gehe dazu auf das entsprechende Profil und klicke auf den Button „Profil melden“).

4. Behalte deine Handynummer für dich

Wenn ihr noch noch in der Kennenlernphase seid, kommuniziert ausschließlich über die Aquema-App. Wenn kriminellen Absichten dahinter stecken, wird oft versuchen, die Unterhaltung aus der Plattform sofort auf SMS, Nachrichten-Apps, E-Mail oder das Telefon umzuleiten. Achte also am Anfang, ob sie versucht schnell über einen anderen Weg Kontakt mit dir aufzunehmen.

Wenn du vor einem ersten Treffen ihre Stimme hören und mit ihr quatschen möchtest, geht auch z.B. über Skype. Dort kannst du kostenlos einen Account (ohne Handynummer) anlegen und man kann dich über den Benutzername, den du dir gegeben hast, finden.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, dann hole dir eine Prepaid SIM Karte und stecke sie in ein altes Smartphone das daheim rumfährt. Wenn’s ernst wird und du die Frau nicht los wirst, könntest du notfalls diese Nummer schmerzfrei aufgeben.

5. Verschicke keine Nacktbilder

Die Nacktbilder sind wirklich ein ernstes Thema, denn dein Körper gehört dir und du möchtest sicherlich nicht, dass wildfremde Menschen sich daran ergötzen!

Wenn sie schnell vorprescht und Nacktbilder verlangt, könnte das zwei Gründe haben: 1. sie ist nicht an der großen Liebe interessiert (so wie du!) oder 2. sie ist in Wirklichkeit (mal wieder) ein Mann.

In beiden Fällen ist sie nicht das wonach du suchst und solltest sie ignorieren (und im zweiten Fall uns melden).

Diese Bilder können außerdem auf ganz anderen Seiten im Internet auftauchen und bekanntlich vergisst das Internet nichts!

Also halte dich bedeckt (buchstäblich und wortwörtlich) und verschicke keine anzüglichen Bilder von dir. Das kannst du machen (wenn du es brauchst), wenn du die Frau kennen gelernt hast, ihr vertraust und wirklich weißt, wer sie ist. Aber sogar dann würden wir dir eher davon abraten.

6. Überweise kein Geld

Über das Gehalt oder Geld spricht man (beim Daten) nicht.

Wenn sie dennoch von dir Geld verlangt, sollten bei dir sofort und alle Alarmglocken angehen.

Überweise NIEMALS und unter keinen Umständen Geld. Egal welche herzerweichende und traurige Geschichte sie dir erzählt, behalte dein Geld für dich! Liebe hat nichts mit Geld zu tun, sondern mit Liebe!

Hände weg von dieser Frau. Wenn nötig, solltest du uns das Profil melden.

7. Achte auf frühe Liebesbekundungen

Ähnlich wie bei der Bitte um Geld, solltest du misstrauisch werden, wenn sie dich zu schnell mit Liebesbekundungen oder übertriebenen Komplimenten überschüttet.

Sorry, aber du bist nach 1-2 Wochen chattens sicherlich nicht ihr „Ein-Und-Alles“, ihr „Herz“,  ihr „Leben“, ihre „Liebe“. Auch hier kommt es meist schnell zur Aufforderung Geld zu überweisen.

Die Betrüger*in versucht dich emotional abhängig zu machen – diese Liebkosungen tun deiner Seele gut, gar keine Frage. Dennoch: Vorsicht vor diesem Romance Scamming!

Sie gaukelt dir nur die große Liebe vor. Für dich heißt das: Blockieren und uns melden!

8. Melde uns jedes verdächtige oder anstößige Verhalten

Du merkst, wenn jemand eine gewisse Grenze überschritten hat, und wenn das passiert, möchten wir das erfahren. Blockiere und melde jeden, der gegen unsere Bedingungen verstößt. Hier einige Beispiele für Verstöße:

  • Bitten um Geld oder Spenden
  • Minderjährige Nutzer
  • Belästigung, Drohungen und anstößige Nachrichten
  • Unangemessenes oder schädigendes Verhalten während oder nach einem persönlichen
  • Treffen
  • Betrügerische Profile
  • Spam oder Kundenwerbung, einschließlich Links zu kommerziellen Websites oder der Versuch, Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen

Sollte dir verdächtiges Verhalten in Bezug auf ein Profil oder einen Nachrichten-Thread auffallen, kannst du uns dies hier melden.

Offline-Sicherheit

1. Bestimmte den Zeitpunkt und überstürze nichts

Wir befürworten es, dass du dich so bald wie möglich mit der Frau treffen sollst, bevor du dir eventuell ein Bild von ihr zusammenschusterst, dass sie gar nicht erfüllt.

Dennoch solltest du dir Zeit lassen und die Frau erst kennenlernen, bevor ihr euch trefft oder ihr außerhalb von Aquema chattet. Stelle ihr also Fragen, um misstrauische Aussagen oder persönliche K.O.-Kriterien ausfindig zu machen.

Wähle für das erste Date einen Zeitpunkt, der für dich in Ordnung ist, in dem du dich emotional bereit fühlst.

2. Informiere Freunde und/oder Familie

Wenn es zum ersten Date kommt, informiere eine/n Freund/in oder jemanden aus der Familie. Erzähle wann und wo ihr euch treffen wollt.

Du kannst ebenfalls einen Sicherheitsanruf vereinbaren. Dann wirst du angerufen und die eingeweihte Person kann fragen ob alles okay ist.

Auch kannst du für die Zeit deines Dates deinen Standort teilen, damit die eingeweihte Person sieht, wo du dich befindest.

D.h auch, dass dein Handy aufgeladen und bei dir sein sollte.

3. Trefft euch in der Öffentlichkeit und bleibt dort

Beim ersten Date treffe dich immer an einem öffentlichen und gut besuchten Ort und NIEMALS bei dir oder ihr zu Hause!

Geht also in eine Bar was trinken oder im Park spazieren (weitere Locations / Unternehmungen für das erste Date findest du hier).

Wenn sie dich unter Druck setzen sollte, um einen privaten Ort aufzusuchen, beende sofort das Date.

4. Getrennt zum Date und getrennt wieder nach Hause

Es gibt hier mehrere Gründe, warum du alleine zum Date hinkommen und alleine wieder nach Hause gehen solltest bzw. getrennt von deiner Verabredung.

Der erste Grund ist der, dass sie nicht wissen sollte, wo du wohnst. So könntest du eventuelles Stalken verhindern falls von deiner Seite aus kein Interesse besteht.

Der zweite Grund ist der, dass du bestimmen kannst, wann du gehst. D.h. du bist nicht an dein Date gebunden und könntest jederzeit das Treffen beenden.

Der dritte Grund ist der, dass du so auch selber entscheiden kannst, wie du zum Date und wieder heim kommst. Fährst du selber mit dem Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mim Fahrrad, Taxi oder lässt du dich von einer/m Freund/in oder jemandem aus der Familie fahren/abholen.

5. Behalte dein Getränk und persönliche Gegenstände im Auge

Damit dir keine Drogen, K.O.-Tropfen etc. in dein Getränk untergemischt werden, nimm ausschließlich verschlossene Flaschen oder Getränke vom Kellner*in oder Barkeeper*in an!

Substanzen die in Getränke untergemischt werden, um sexuelle Übergriffe zu erleichtern, sind meinst farblos, geschmacklos und geruchlos.

Halte dein aufgeladenes Handy und andere Wertgegenstände (Geldbörse, Schlüssel, Tasche etc.) immer bei dir.

6. Kenne deine Grenzen mit Alkohol und Drogen

Kenne deine Grenzen und sei dir bewusst, welche Auswirkungen Drogen und Alkohol auf dich haben. Zu viel davon, kann deine Wachsamkeit und dein Urteilsvermögen beeinträchtigen.

Wenn du merkst, dass dein Date dich abfüllen möchte und dich drängt mehr zu trinken, als dir lieb ist, dann beende das Treffen.

7. Gehe, wenn du dich nicht wohl fühlst

Wenn dir dein Bauchgefühl sagt, dass etwas nicht in Ordnung ist, dann beende das Treffen. Es ist vollkommen in Ordnung und wir raten dir sogar dazu!

Wenn du deine Sicherheit gefährdet siehst, dann wende dich an die/den Kellner*in, Barkeeper*in oder eine Person in unmittelbarer Nähe.

3. Wenn du im (europäischen) Ausland bist

Achte bitte auch im Ausland auf deine Sicherheit!

Auch wenn unsere App nur für den europäischen Raum zur Verfügung steht und die meisten europäischen Ländern sehr liberal sind und z.B. gleichgeschlechtliche Ehen haben, achte trotzdem wie die spezifischen Gesetzte bezüglich „sexueller Orientierung“ sind, die uns vor Ort betreffen.

Wenn du Dates außerhalb Europas hast und dich in Ländern befindest, wo du dir nicht 100%ig sicher bist, dann verzichte lieber auf ein Date mit einer unbekannten Person. Es könnte sein, dass die dortige Regierung Fallen stellt, um unsereins hinter Gitter zu bringen. Sei also in solchen Ländern bitte äußerst vorsichtig.

Auf der Webseite von ILGA World kannst du die Gesetze zur sexuellen Orientierung nach Land einsehen. Möchtest du ihre Forschung unterstützen, so kannst du über den Link eine Spende tätigen.

Quelle: ILGA WorldQuelle: ILGA World

Für weitere Informationen lies unsere Richtlinien der Community.