Kommunikation: Warum du aber durch und ersetzen solltest

Aber und Und – zwei kleine Wörter, die jedoch eine große Auswirkung auf deine Aussage und damit deine Freundin haben können. Welche Wirkung sie haben und was deine Freundin dabei fühlt, erfährst du in diesem Beitrag.

Lesedauer

Ca. 3 Minuten

Wir Frauen sind in der Kommunikation und im sozialen Verhalten meist ganz gut unterwegs. Trotzdem können auch wir unserer Freundin gegenüber etwas sagen, was wir so gar nicht gemeint haben.

Damit sie deine Worte nicht in den falschen Hals bekommt, habe ich folgenden Tipp für dich.

Lass uns zuerst kurz anschauen, was laut Duden die beiden Wörter bedeuten: Das Wort und verbindet einzelne Wörter. Das Wort aber im Gegensatz, drückt u.a. eine Anknüpfung oder Weiterführung aus. Aber kann z.B. durch die Wörter jedoch, dennoch oder trotzdem ersetzt werden und, wie du vielleicht schon merkst, hat es eher eine negativ Konnation.

Okay, am besten kann ich es mit folgendem Satz erklären:
„Schatz, ich liebe dich aber ich fände es gut, wenn du den Müll runterbringen könntest.“

Du sagst deiner Liebsten, dass du sie liebst. Gleichzeitig möchtest du, dass sie etwas macht oder vielleicht ihr Verhalten ändert. Mit dem Wort aber hebelst du deine Liebeserklärung aus und der Satz bekommt dadurch automatisch eine negative Tönung, die du gar nicht beabsichtigt hast.

Du wolltest ja eigentlich nur nett sein und sie bitten den Müll weg zu bringen.

Ha, deine Freundin wird den Teufel tun und den stinkenden Müll weg bringen. Sie wird angepisst, vielleicht sogar verletzt, sein, da dein „Ich liebe dich“ in der Versenkung verschwunden ist.

Und macht es besser

Wenn du jetzt das Wort aber durch und ersetzt, lautet der Satz:
„Schatz, ich liebe dich und ich fände es gut, wenn du den Müll runterbringen könntest.“

Merkste selber, oder?! Der Satz hat eine ganz andere, positive, Wirkung. Er hebt den ersten Teil des Satzes nicht auf.

Deine Freundin wird dir glauben, dass du sie liebst und sie wird mit großer Euphorie und tänzelnd den Müll runterbringen.

Abgesehen davon, dass die Wörter Liebe und Müll für meinen Geschmack nicht unbedingt in einem Satz stehen sollten, habe ich noch ein paar Beispielsätze für dich vorbereitet:

Also, falls du deiner Liebsten wirklich etwas nettes, verpackt in einer Aufforderung, sagen möchtest, benutze und statt aber. So einfach ist das.

Jasna

Erinnert dich der Beitrag an dich? Welchen Satz wirst du nun mit einem und verfeinern?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.