Wie du aufhörst sie zu analysieren

Wenn wir in der Schule wären, wie viele Hände würden in die Höhe schnelle, bei der Frage: „Wie viele von euch hab versucht eine andere Frau zu verstehen (es aber nicht geschafft)?“ Genau, ALLE! Lies in diesem Beitrag, warum (über-)analysieren keinen Sinn macht und wie du damit aufhörst.

Lesedauer

Ca. 4 Minuten

Ganz ehrlich, wir Frauen sind doch alle Hobby-Psychologinnen. Jede Einzelne von uns hat doch schon versucht ihren Schwarm oder eine neue Bekanntschaft zu verstehen und zu analysieren – vor allem dann, wenn die Frau sich komisch verhalten hat oder nicht das getan hat was man erwartet hätte.

Also zum Beispiel: Du triffst dich mit ihr, ihr unterhaltet und versteht euch total gut, habt eine tolle Zeit zusammen und küsst euch (so richtig) zum Abschied. BÄM – und dann meldet sie sich erst vier Tage später wieder. Deine Nachricht/en davor blieben unbeantwortet.

Ja was ist denn da passiert?! Du fängst sofort an zu hinterfragen, was schief gelaufen ist, oder was du falsch gemacht oder Falsches gesagt hast.

Und das Ding ist, wir können gar nicht aufhören, darüber nachzudenken und uns diese Dinge zu fragen. Anscheinend ist es für uns genetisch nicht möglich, den Kopf auszuschalten. Naja… wir haben immerhin guten Absichten: Wir wollen verstehen! Aber genau darin liegt das Problem! Egal wie sehr wir die Frau analysieren, wir werden wohl nie die Antwort erfahren.

Die Unsicherheit ist beim Daten eine stetige Begleiterin – dieses Miststück, wenn ich die in die Finger bekomme mache ich Hackfleisch aus ihr!

So, da wir das kurz geklärt haben (also was mit uns Frauen ist – nicht die Sache mit dem Hackfleisch), verrate ich dir, warum du mit dem Analysieren, vor allem dem ÜBERanalysieren, aufhören solltest.

Um ehrlich zu sein, ist das schnell zusammengefasst: Es wird nicht nur dich in den Wahnsinn treiben, sondern sie vermutlich vertreiben.

Doch viel wichtiger ist die Frage, was du tun solltest um mit dem Analysieren aufzuhören.

Sei selbstbewusst und mach dein Ding

Ich weiß, das ist einfacher gesagt als getan, aber trotzdem ist es die einzig wahre Lösung: Sei dein emotional stabiles, reifes und starkes Ich.

Du hattest ein tolles Date mit ihr und sie sagte, sie würde sich bei dir melden, hat es aber nie getan?!

Stehe drüber und mach dein Ding. Unternimm Dinge, die dir Spaß machen, mit Freunden, die dir gut tun (und dich eventuell ablenken können).

Kümmere dich nicht um diese Frau, die es wohl nicht für nötig hält sich bei dir zu melden.

Wenn also etwas nicht so läuft, wie du es dir vorgestellt hast, dann ist das okay. Dann soll es einfach nicht sein.

Eines der schlimmsten Dinge, die passieren können beim Überanalysieren: In einer Analyselähmung enden. Du hast sie und die Situationen und Gespräche so sehr auseinander gepflückt, dass du gar nicht mehr weißt, wie du dich beim nächsten Treffen verhalten oder was du sagen sollst.

Du stehst dir also damit selber im Weg. Mein Rat: Geh zur Seite und höre (wie schon so oft gesagt) auf dein Bauchgefühl! Wenn sich etwas schlecht anfühlt, ist höchstwahrscheinlich etwas faul.

Sprich mit ihr

Der beste Weg, die ersehnte Antworten zu bekommen (besonders wenn du in einer festen Beziehung bist), ist, die Frau mit dem Problem bzw. der Situation zu konfrontieren.

Sprich offen über deine Gefühle und bleibe lösungsorientiert.

Wenn du das tust, ist es wahrscheinlich, dass du das Problem (also die Frau) an der Wurzel packst, anstatt Stunden um Stunden damit zu verbringen, ihr Verhalten zu analysieren.

Frag sie einfach, warum sie sich nach so einem tollen Tag, ganze vier Tage nicht gemeldet hat?! Steckt sie womöglich doch in einer festen Beziehung (und du bist sozusagen die Affäre) oder datet sie parallel zu dir noch anderen Frauen?

Keine Ahnung! Du wirst es erst erfahren, wenn du sie fragst. Naja und auch nur dann, wenn sie dir ehrlich antwortet. Aber dann hast du ja immer noch dein Bauchgefühl auf das du hören solltest.

Fazit und Zusammenfassung

Wir Frauen sind keine leichte Spezies (dafür aber die schönste). Unser Kopf ist immer angeschaltet. Wenn etwas passiert, was uns nahe geht (z.B. sie meldet sich plötzlich Tage nicht mehr) und wir es nicht verstehen, dann wird die Kopfmaschine angeworfen. Es wird mit Freundinnen kommuniziert (gequatscht), rekapituliert, zitiert, referiert, psychologisiert, katalysiert, destilliert und überanalysiert. So stark, dass sogar Freud einpacken könnte.

Dies ist alles sinnfrei, weil es

  1. dich wahnsinnig macht,
  2. sie womöglich vertreiben wird,
  3. dich mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht zu einer Antwort führen wird.

Was du also tun kannst, um mit dem stinkigen Analysieren aufzuhören ist:

  1. Sei selbstbewusst und mach dein Ding
  2. Sprich mit ihr

Ich sage nicht, dass du so tun sollst als wäre nichts passiert. Wenn es dir schlecht geht und du reden musst, dann nimm deine beste Freundin (oder deinen besten schwulen Freund) und weine dich ein bisschen bei ihr aus. Aber dann ist es auch gut – kein Überanalysieren! Wie du jetzt weißt, bringt es nichts.

Nun aber los und finde die Frau, die dich anhimmelt (so sehr, wie du sie auch). Denn unter denen, die sich bis jetzt komisch verhalten haben, war wohl nicht die Richtige dabei.

Jasna

Hast du schon einmal eine Frau so sehr analysiert, dass es die Situation nur noch schlimmer gemacht hat?

2 Kommentare
  1. Avatar
    Denise sagte:

    Jasna, Du triffst den Nagel wie immer auf den Kopf! 🙂 Großartig.

    Kenne dieses „analysieren“ nur zu gut und ich gebe Dir recht, es bringt nichts. Allerdings bringt „Sie zu fragen und damit zu konfrontieren“ bei den falschen Frauen genauso wenig. 😉

    Daher folge ich ab sofort dem „Steh drüber, mach dein Ding und kümmere dich nicht um diese Frau, die es wohl nicht für nötig hält sich bei dir zu melden.“ – Weg. Ist sehr viel gesünder und verursacht weniger graue Haare. :o)

    Freue mich auf den nächsten Beitrag und den neuesten „Klugscheißer“!

    Liebe Grüße
    Denise

    Antworten
    • Jasna
      Jasna sagte:

      Liebe Denise,

      vielen Dank für deinen Kommentar, die Blumen und toll, dass dir der Beitrag zukünftig behilflich sein kann. 😉

      Wenn diese Frauen nicht darüber reden wollen/können, blöd reagieren oder lügen, dann sind sie tatsächlich die FALSCHEN Frauen und du kannst deine noch-nicht-grauen Haare behalten. 😊

      Den heutigen Klugscheißer wirst du kennen. 😉

      Liebe Grüße zurück
      Jasna

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.