12 Tipps, wie du deine Seelenverwandte findest

Bisher hast du nur Fröschinnen geküsst und suchst immer noch nach der wahren Liebe, deiner Seelenverwandten? Vielleicht gibst du sogar schon die Hoffnung auf, dass du sie jemals finden wirst, oder bezweifelst, dass sie überhaupt existiert. Gib nicht auf, denn mit diesen 12 Tipps kommst du ihr viele große Schritte näher.

Lesedauer

Ca. 13 Minuten

Jede hat eine andere Definition davon, was eine Seelenverwandte ist, und es gibt einige Frauen, die nicht an sie glauben. Ich tue es.

Es gibt diese schöne Geschichte: Wenn man stirbt, zerbricht die Seele in zwei Teile. Wenn man wiedergeboren wird, besitzt deine Seelenverwandte die anderen Hälfte deiner Seele.

Jetzt lassen wir mal die Kuh im Dorfe, halten den Ball flach und hören mit dem Kitsch auf: Eine Seelenverwandte ist (für mich) die Frau, die einfach passt. Es ist mit ihr die Liebe auf den ersten Blick.

Mit ihr ist alles leicht. Ihr seid auf eine einfache Weise glücklich miteinander. Du hast das Gefühl, dass du sie seit drei Ewigkeiten kennst, obwohl du sie erst gestern kennengelernt hast. Es fließt zwischen euch.

Ich sage nicht, dass alles 100%ig perfekt mit deiner Seelenverwandten ist, aber wenn ihr zusammen seid und du die Beziehung zu ihr mit vergangenen Beziehungen vergleicht, weißt du, dass nichts annähernd so intensiv, einfach, ehrlich, pur usw. war wie mit ihr.

Deine Seelenverwandte zu finden ist schwer zu erklären, aber sobald es passiert, weißt du, dass es sie ist.

Ebenfalls gibt es kein Gesetz, das besagt, dass du sie im Alter zwischen 25…oder 45…oder 65 finden wirst. Du wirst sie treffen, wenn ihr beide bereit füreinander seid.

Um dem Zeitpunkt entgegenzukommen, fordert es Einsatz von dir. Hier sind ein paar der Dinge, die du tun kannst, um diese eine wahre Liebe zu finden.

1. Lass dich fallen

Wenn du sagst, dass du offen dafür bist, deine Seelenverwandte zu finden, du aber verschlossen bist, ist der Grund meist, dass du in früheren Beziehungen furchtbar verletzt worden bist.

Du hast eine fette Mauer um dich errichtet, um zu verhindern, wieder verletzt zu werden. Das ist verständlich.

Trotzdem muss du offen sein, um dich neu zu verlieben. Lege die Ängste ab, denn das Geniale an deiner Seelenverwandten ist, dass sie dir nicht wehtun wird.

Ich weiß, es ist beängstigend sich fallen zu lassen und zu vertrauen. Versuche es trotzdem. Vertraue, dass du auf dem richtigen Weg bist und sie dich nicht verletzen wird.

Wenn man sich öffnet, passieren erstaunliche Dinge.

2. Glaube daran, dass du sie finden wirst

Die Einstellung macht’s. Egal in welchem Gebiet.

Wenn du z.B. im Finale der Frauenfußball WM am Elfmeterpunkt stehst, um den entscheidenden Elfmeter zu versenken, und du dir dabei sagst: „Ich habe die letzten drei Elfmeter verschossen, das wird jetzt wieder so sein“. Wie willst du um Himmels Willen mit dieser Einstellung den Ball erfolgreich ins Netz pfeffern?

So ist das hier auch: Wenn du dir ständig sagst, dass du deine Seelenverwandte niemals findest, weißt du, was passieren wird? Genau, du wirst sie nicht finden. Und dann prahlst du später damit und sagst, „Jaaahaaa siehste, die Seelenverwandte gibt es nicht, ich habe sie nicht gefunden.“ Das nennt sich Self-fulfilling prophecy (selbsterfüllende Prophezeiung): indem deine Erwartungen („ich treffe sie niemals“) unbewusst dein Verhalten (nicht weggehen, nicht mit anderen Frauen reden usw.) beeinflussen.

Auch wenn du von der Suche frustriert bist, glaube daran, dass deine Frau da draußen irgendwo rumläuft – und ebenfalls auf der Suche nach dir ist.

Was du also tun solltest: Täusch es vor und glaube daran, dass du sie findest. Blockiere die negative Stimme, die sagt, dass es sie nicht gibt. Ersetze sie durch eine, die sagt: „Jeden Tag komme ich meine Seelenverwandte einen Schritt näher.“

Es sollte bis jetzt einfach noch nicht sein, dass ihr euch über den Weg lauft. Aber es kommt.

3. Setz dich an erster Stelle

Es mag seltsam klingen, aber um deine Seelenverwandte zu finden, solltest du dich erstmal auf dich selbst konzentrieren.

Du musst glücklich und emotional ausgeglichen sein, um dein perfekten queer Match anzuziehen. Wenn du ständig andere vor dich stellst oder dich einfach nicht um dich selbst kümmerst, wie kannst du dann erwarten, dass du für deine Seelenverwandte anziehend bist?

Eine Frau, die auf sich selbst aufpasst, die sich um sich selbst kümmert, ist unglaublich sexy. Ob du dir jede Woche Zeit nimmst, um Yoga zu machen oder ins Fitness Studio zu gehen, ob du regelmäßige Massagen bekommst oder meditierst oder ob du einfach ein erfülltes Leben voller Freunde und Aktivitäten führst, findest du Glück in deiner Welt, ohne das Glück nur an deine Seelenverwandte zu binden.

Wenn du alleine glücklich sein kannst, kommt sie zu dir!

4. Sprühe vor Selbstbewusstsein

Dein Selbstvertrauen ist das Leuchtfeuer, das deine Seelenverwandte sieht.

Das heißt, habe keine Angst, andere Frauen anzulächeln. Gehe mit Entschlossenheit auf andere Frauen zu und haben keine Angst, mit ihnen zu reden.

Wenn noch wenig Selbstvertrauen da ist, solltest du es zuerst aufbauen. Täusche es zunächst vor, bis du dein  Selbstvertrauen irgendwann auch wirklich fühlst.

Lächle heute eine fremde Frau an, vielleicht führst du ein Gespräch mit ihr. Sei stolz auf darauf, wer du bist! Beobachte deine Körperhaltung, verändere sie und nimm wahr, wie du dich fühlst. Und mache das nun täglich.

Frauen mit einem gesunden Selbstbewusstsein sind mega sexy.

5. Definiere, wie du sie dir wünschst

Hast du schon mal darüber nachgedacht, was du von einer Traumfrau erwartest und was du so toll an ihr findest? Nein? Wie willst du deine Seelenverwandte finden, wenn du gar nicht weißt, wonach du suchst?

Mache eine Liste der Eigenschaften, die du von deiner Partnerin wünschst. Mit dieser Liste kannst du nun auf die Suche gehen bzw. weißt du, wonach du suchen musst.

Außerdem kann die Liste dir dabei helfen zu erkennen, wenn eine frisch kennengelernte Frau vielleicht doch nicht die Richtige für dich ist.

Indem du dir deiner Wünsche bewusst wirst und sie niederschreibst oder aussprichst, ist es wie eine Ansage, die deine Seelenverwandte zu dir zieht.

6. Sei aufgeschlossen

Du hast deine Liste erstellt und deine Wünsche sind klar definiert.

Es kann trotzdem sein, dass du eine Frau triffst, die sehr wenige Eigenschaften deiner Liste erfüllt.

So könnte es sein, dass du denkst, dass deine Seelenverwandte so alt ist wie du, aber diese wundervolle Frau acht Jahre älter ist als du.

Also, während eine Liste dabei hilft zu definieren, was du möchtest, sei bereit, von dieser Liste abzuweichen, wenn es eine unbestreitbare Verbindung gibt.

Und wirklich, was ist wichtiger? Dass sie ehrlich und loyal ist oder dass sie lange Haare hat und tätowiert ist?

Konzentriere dich auf die inneren Werte, die im Laufe der Zeit Bestand haben werden, nicht auf das Physische.

7. Richte dein Handeln an deinen Wünschen aus

Deine Seelenverwandte zu finden ist keine passive Aktivität. Du musst deinen Teil dazu beitragen, um sie zu finden.

Das bedeutet, dass du Dinge tust, die du vielleicht sonst nicht tun würdest (wie z.B. sich verkleiden und an einer Kostümparty teilnehmen) und neue Aktivitäten auszuprobieren (Speedminton oder Discgolf/Frisbee-Golf). Es bedeutet, jeden Tag offen zu sein, sie wo auch immer zu treffen.

Wenn du einen aktive, fitte Frau suchst, dann sei es auch selbst. Verkörpere das, wonach du suchst. Und halte dich dort auf, wo du sie höchstwahrscheinlich treffen wirst. Wenn sie also fit sein soll, gehe ins Fitness Studio oder in den Triathlon, Basketball, Fußball etc. Verein.

Am besten machst du Sachen, die du toll findest, die dir Spaß machen und die du liebst. Die Wahrscheinlichkeit, sie dort zu treffen, ist dort extrem hoch.

Wenn du dein Handeln an deinen Wünschen ausrichtest, beschleunigst du die Möglichkeit, deine Seelenverwandte zu finden.

8. Höre auf dein Bauchgefühl

Du fragst dich jedes Mal, wenn du eine Frau kennenlernst: „Ist sie das? Könnte sie meine Seelenverwandte sein?“ Offensichtlich wird es zu 99% der Fälle nicht so sein.

Stimme dich darauf ein, auf deine Intuition und dein Bauchgefühl zu hören. Es kann dich nämlich davon abhalten, deine Zeit mit den falschen Frauen zu verschwenden.

Wenn du ihre Qualitäten anschaust und die negativen unter dem Teppich kehrst, versuchst du, diese Frau für dich passend zu machen, auch wenn sie es nicht ist. Das macht dich und euch nicht glücklich und sie ist definitiv nicht deine Seelenverwandte.

Deine Seelenverwandte ist in der Lage, dich körperlich und geistig zu erfüllen. Du weißt sofort, wenn es mit einer Frau nicht so ist. Höre auf dein Bauchgefühl, dein Bauch wird dir die Richtung weisen.

9. Unterschätze die Chemie nicht

Du hast eine tolle Zeit mit ihr, ihr könnt über alles reden, ihr bringt euch gegenseitig zum Lachen. Die Chemie stimmt einfach.

Das ist ein wundervolles Gefühl und du solltest es nicht unterschätzen.

Wenn du sie anschaust und die Funken sprühen, dein Herz so stark klopft, dass du denkst, sie würde es hören und sehen, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Die Chemie ist nicht der einzige Indikator für deine Seelenverwandte, aber sie ist ein sehr wichtiger Teil eurer Verbindung.

Also suche danach und gebe dich nicht mit weniger zufrieden. Vergeude deine Zeit nicht mit einer Frau, bei der es nicht „Klick“ gemacht hat.

10. Sei authentisch

Das wirklich Wunderbare mit der Seelenverwandten ist, dass du dich nicht verstellen musst, um ihr zu gefallen.

Diese Frau will nämlich nicht, dass du dicker, größer oder kurzhaariger wirst. Sie will dich genau so, wie du bist, und wird dich so lieben.

Authentisch und du selbst zu sein, ist einer der schönen Vorteile, warum es sich lohnt, die Richtige zu finden.

Wenn du bis jetzt versucht hast, das zu sein, was Frauen deiner Meinung nach wollen, findest du deine Seelenverwandte nicht.

Drücke dich so aus, wie du es willst:
Ziehe an, was dir gefällt, benimm dich so, wie du bist, rede so, wie du es magst usw.

11. Arbeite an dir selbst

Wir alle haben Spielraum nach oben, keine von uns ist perfekt.

Während du daran arbeitest, deine Seelenverwandte zu finden, investiere Zeit und Energie in die Verbesserung deiner selbst.

Schaue zurück auf deine letzten paar Beziehungen und suche nach Mustern, mit denen du Probleme hattest.

Vielleicht warst du eifersüchtig? Hast oft einen Streit wegen Kleinigkeiten angefangen? Du warst oft schnell genervt? Was auch immer bei dir los war,  versuche die Bereiche für die du Verantwortung übernehmen kannst, zu bereinigen, bevor du deine Seelenverwandte in dein Leben lässt.

Es kann schwierig sein, die eigenen Fehler zu sehen. Aber diese zu erkennen und an ihnen zu arbeiten, kann uns zu besseren Partnerinnen und Frauen machen.

Gehe den Dingen, die Probleme verursacht haben, auf den Grund. Vielleicht bist du eifersüchtig, weil eine Ex-Freundin dich betrogen hat, und du Angst hast, dass es wieder passiert.

Du musst lernen, diese Fehler aus der Vergangenheit loszulassen und zu erkennen, dass deine Seelenverwandte dich nicht verletzen wird.

(Vielleicht kann dir beim „Besser-Werden“ auch ein Life-Coach oder Psychologe*in helfen.)

12. Gib nicht auf

Es gibt kein fixes Zeitfenster, wann du deine Seelenverwandte treffen wirst. Vielleicht wirst du Ende 20 oder auch schon Anfang 50 sein.

Es geht nicht darum, wie ein aufgescheuchtes Huhn rumzurennen und auf Biegen und Brechen alles dranzusetzen, sie zu finden. Sie wird zu dir kommen. Du musst geduldig sein.

Das Konzept des Seelenverwandten, unsere Geschichte am Anfang, besagt, dass es die richtige Frau für dich gibt. Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen und bekanntlich ist es nicht einfach, sie zu finden.

Manchmal willst du schon aufgeben und dann kommt sie doch noch um die Ecke gelaufen.

Sei geduldig und gib nicht auf. Sie ist da draußen und macht auch ihre Schritte auf dich zu.

Fazit und Zusammenfassung

Du denkst wahrscheinlich, dass das alles Hokuspokus und größter Bullshit ist. Kann sein, ist es aber sehr wahrscheinlich nicht.

Mit einer positiven Einstellungen und der Erkenntnis, dass die Suche nach deiner Seelenverwandten erfolgreich ist, wirst du sie auch treffen. Und dann werdet ihr ein erfülltes Leben zusammen führen und du wirst darüber lachen, wie hyper angestrengt du einst versucht hast, sie zu finden.

Genieße und nutze die Zeit, die du jetzt im Moment für dich hast. Sammle Erfahrungen, reise, gehe raus und sei offen für Neues.

Versuche bloß nicht krampfhaft, in jeder Frau deine Seelenverwandte zu sehen. Es wird auf ganz natürliche Weise passieren, ohne Hektik und Drama. Ihr werdet euch sehen und es wird um euch geschehen sein.

Befolge unsere 12 Tipps und deine Seelenverwandte ist nicht mehr weit weg.

Jasna

Bist du überzeugt, dass du deinen Seelenverwandten finden wirst? Welche Erfahrungen hast du gemacht?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.