3 Schritte wie du sie mühelos dazu bringst sich bei dir zu melden

Warum machst du das eigentlich nicht öfter: Eine Frau, die dir gefällt ansprechen und mit ihr flirten? Es gibt dafür einen einfachen Grund. Es ist diese befremdliche und ungewohnte Situation zu einer wildfremden Person zu gehen, nahe vor ihr zu stehen und sie anzusprechen. Es geht den meisten Frauen so. In diesem Beitrag erfährst du wie du diese Situation schnell hinter dich bringst und sie sich daraufhin bei dir melden wird (höchstwahrscheinlich).

Lesedauer

Ca. 8 Minuten

Es ist vorab noch wichtig eines klar zu stellen: Du befolgst diese Anleitung NUR DANN, wenn du weißt, dass du diese interessante Frau mit großer Wahrscheinlichkeit nie wieder sehen wirst.

Denn was passiert wenn du ihr deine Telefonnummer gibst, sie sich doch nicht meldet oder sie sich meldet und die darauffolgenden Nachrichten oder Dates nicht so erfolgreich verlaufen und du sie trotzdem jeden Woche z.B. im Fitness Studio sehen musst?!

Richtig, es wird mega unangenehm für euch beide sein. Du wirst versuchen ihr aus dem Weg zu gehen (oder sie dir) und wirst womöglich nicht mehr ins Fitness Studio gehen und am Schluss stehst du nicht nur ohne Frau da, sondern auch noch ohne Muskeln. Das ist beides nicht zu verantworten.

Also befolge die folgende Anleitung wenn du beispielsweise im Club, einkaufen, auf einer Veranstaltung, in einer fremden Stadt etc. bist.

Los geht’s.

1. Schreibe deine Handynummer auf einen Zettel

Du fängst mit dem einfachsten Schritt an: Du schreibst auf einen Zettel deinen Namen (richtige Vorname bevorzugt), deine Handynummer und ein „Melde dich mal“.

Wenn du ganz viel Muse und Platz auf deinem Zettel hast, kannst du noch ein „Ich würde mich sehr freuen“ hinzufügen.

2. Gehe zu ihr und drück ihr den Zettel in die Hand

Nun kommt der Schritt der dich am meisten Überwindung kosten wird.

Gehe zu ihr, drücke ihr den Zettel in die Hand und sag „Melde dich doch mal“.

Tu es einfach, du hast nichts zu verlieren – du kannst nur gewinnen.

Ich weiß, eine Frau anzusprechen verlangt viel Mut. Lese dazu doch unseren Beitrag Wie werde ich schnell mutig, vielleicht kann er dir bei diesem Schritt helfen.

3. Drehe dich um und verschwinde

Der zweiteinfachste Schritt in dieser 3-Schritt-Anleitung: Drehe dich um und gehe.

Dazu gibt es nicht mehr zu sagen. Du hast mit deinem Abgang diese Anleitung erfolgreich abgeschlossen. Glückwunsch!

Die ultimative Challenge

Ich möchte dir noch eine kleine Challenge mit auf deinen Weg geben.

Ich bin Grundsätzlich der Meinung, dass man Menschen, vor allem Frauen die man toll findet, viel öfter ein Kompliment machen sollte. Indem du einer Frau, die du wohl anziehend findest, ansprichst und ihr deine Nummer gibst, machst du das.

Du wirst ihr auf jeden Fall eine Freunde machen, ihr was Gutes tun. Im Gegenzug würdest du dich ja auch freuen wenn dir eine Frau ihre Telefonnummer geben würde.

Hier nun also die Challenge: Bevor du mit deinen Freundinnen am Abend ausgehst, bereite daheim einen (wenn du magst auch gern mehr) Zettel vor und nimm dir vor, diesen Zettel einer Frau, die deine Aufmerksamkeit gewonnen hat, zu überreichen. Du musst ohne Zettel wieder nach Hause kommen.

Du kannst mir erzählen was du willst, aber egal wo du hin gehst, es gibt immer mindestens eine Frau, die du anziehend findest. Gehe zu dieser Frau und gebe ihr deinen vorbereiteten Zettel!

Challenge accepted? Sag, „Yes“!

Fazit und Zusammenfassung

Deine Telefonnummer zu verteilen ist gar nicht so schwer. Du musst nur diese 3 Schritte befolgen:

  1. Schreibe deine Handynummer auf einen Zettel
  2. Gehe zu ihr und drück ihr den Zettel in die Hand
  3. Drehe dich um und verschwinde

Es gibt zwei Sachen, die dieses Vorgehen so toll machen:
Erstens, dass du dich dieser ungewohnten Situation, eine Frau anzusprechen, so schnell und einfach entziehen kannst. Du machst ja nicht viel. Du sagst einen Satz mit 3-4 Wörtern und gibst ihr einen Zettel. Einfacher geht es ja wohl echt nicht.

Zweitens, gibst du ihr etwas echtes, physisches in die Hand. Indem du ihr einen Zettel gibst, hebelst du die anderen heute typischen digitalen Kennenlern-Versuche aus. Du bleibst damit definitiv eher in Erinnerung als wenn du sie nach ihrer Telefonnummer fragst und diese in deinem Handy steckt. Papier ist geduldig und so kann dein Zettel paar Tage bei ihr rumliegen, sie wird ihn sehen und der Versuchung kaum widerstehen können dich nicht anzuschreiben.

Wenn du dir immer noch nicht sicher bist, dann lies unseren Beitrag 6 Gründe warum ein Nummer zustecken funktioniert.

Nun los! Fange gleich mit dem ersten Schritt an.

Jasna

Was sagst du zur Challenge? Wirst du sie annehmen?

2 Kommentare
  1. Avatar
    Kim sagte:

    Sehr cooler, witziger Artikel, der motiviert und Mut macht, im reallife eine Frau anzusprechen, ist ein sehr tolles Gefühl! Und ja, es macht definitiv einen großen Unterschied, ob man der Frau den Zettel in ihre Hand drückt und diese währenddessen sogar noch berührt oder ob man sich die Nummer nur stumpf eintippen lässt. Außerdem hebt man sich durch diese süße Geste von der Masse ab 🙂

    Antworten
    • Jasna
      Jasna sagte:

      Hallo Kim,
      danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass der Beitrag dir gefällt und Mut macht. 🙂
      Es ist so wie du schreibst: Du hebst dich damit von der Masse ab! Es ist halt einmal diese Überwindung hin zu gehen, aber wenn diese fünf Sekunden durch sind ist alles ne Wolke. 🙂 Lass mich wissen wenn du einer Frau deine Nummer in die Hand gedrückt hast und wie es war.
      Viele Grüße,
      Jasna

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.