Warum ein Profilfoto in die Irre führen kann

Man kann es nicht bestreiten: Das Profilbild ist der erste Öffner für Likes oder Textnachrichten, sprich für den ersten Kontakt. So funktionieren alle Wisch-Dating-Apps und deshalb hat das Profilbild einen solch hohen Stellenwert.

Lesedauer

Ca. 3 Minuten

Mit Profilbildern ist das aber so eine Sache: Du meldest dich in der App an, du beantwortest einige Fragen und dann kommt es zu der kniffligen Aufgabe: „Bitte lade ein Bild von dir hoch“. Nun wird es unangenehm und du suchst dich auf dem Handy dumm und dusselig nach guten Bildern. Irgendwann findest du ein oder zwei (manche Frauen einige mehr) und schwupps! sind sie online, das Online-Daten kann beginnen.

Vielleicht jedoch bist du verzweifelt, weil du nicht besonders fotogen bist und die Kamera deine wahre Schönheit nicht erfassen kann, sondern erst in der Wirklichkeit erblüht. Nicht das statische Bild macht ja eine Person aus, sondern das komplette Paket – die Stimme, Mimik, Gestik, Aussagen, Bewegungen, Gang, Figur, Umgang mit anderen Menschen, Humor, Augen, Lächeln uvm.

Viele Fotos zeigen dich besser als ein einziges

Es gibt in unserer Dating-App Frauen, die vier bis acht Bilder im Profil hochgeladen haben. Die Mehrheit lädt nur ein Profilbild hoch und das ist schade (und da haben wir immer wieder mal einen Ausreißer mit einer Landschaft, also ein leeres Bild, so dass man nicht weiß, wer sich hinter dem Profil verbirgt).

Je mehr Bilder zur Verfügung stehen, desto eher kannst du von ihr im Kopf ein angemessenes Bild formen. Du möchtest zumindest eine Idee von der Frau bekommen, für die du dich interessierst. Da aber mindestens 80 Prozent der Frauen nur eins hochgeladen haben, bleiben die Vorstellungen vage.

Die Selbstwahrnehmung

Es ist schwierig, Bilder von sich zu finden, auf denen man sich gefällt. Oder solche zu finden, die einen so zeigen, wie man möchte, dass andere Frauen einen sehen. Oft stellen diese Fotos dich nicht so dar, wie du wirklich bist. Ein Bild von sich auszusuchen stellt manche Frau vor eine große Herausforderung – vor allem dann, wenn sie lange vergeben war und sich nun auf den Single-Markt werfen möchte.

Du wählst logischerweise Fotos von dir, auf denen du dir gefällst. So mache ich es natürlich auch, dennoch denke ich oft, “sehe ich live wirklich so aus (weil dann wäre es ja gar nicht so schlimm – haha)”?! Oder ich denke: “Das bin ich doch gar nicht, im Spiegel sehe ich eine andere Frau als auf dem hochgeladenen Foto!”

Bei der Auswahl stellt sich also die Frage, „Sehe ich so aus?“ Wenn ja, super! Wenn nein, dödom! Dann gaukle ich der anderen Frau vor, anders (von meiner Sicht aus: besser) auszusehen, als ich es in Wirklichkeit tue.

Vor allem, wem bringt es was, dass ich mich anders zeige als ich in Wirklichkeit bin?!

Was wir dir raten

Wenn du eine Frau nicht kennst, nur hier und da ein Bild von ihr siehst, kriegst du bloß eine Idee von ihrem Aussehen. Du stellst sie dir so vor, wie sie dir am besten gefällt, wie du sie gern hättest. Und das kann zu Enttäuschungen führen, wenn ihr euch dann wirklich trefft.

Deshalb plädieren wir dafür, dass du dich bald (ca. nach 1-2 Wochen Schreiben) mit ihr triffst (oder ihr einen Video-Anruf tätigt), bevor Erwartungen und Vorstellungen aufgebaut werden, die es nicht gibt. Das ist zu deinem und ihrem Schutz (und ein bisschen Zeitersparnis, weil du dann nicht mit einer Frau schreibst, die dich nicht wirklich interessiert).

Fazit und Zusammenfassung

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Das mag so sein, dennoch stimmen viele Bilder nicht mit der Realität überein.

Erst bei einem Treffen weißt du, ob die Frau dir wirklich gefällt und ihr euch wieder treffen möchtet. Wenn ihr euch in 3D seht, könnt ihr entscheiden, ob ihr den Balztanz weiterführen wollt. Denn: Nur das komplette Paket zählt.

Denke daran: Wenn dir das Fotos einer Frau grundsätzlich gefällt, also von der Richtung her, sie dir aber auf einigen Fotos nicht zu tausend Prozent zusagt, hat das gar nichts zu bedeuten. Wenn ihr euch super schreiben und unterhalten könnt, ist das doch schon mal die halbe Miete. Was zählt, ist der Moment, in dem ihr euch gegenübersitzt oder -steht. Darum gib ihr eine Chance, auch wenn sie schlechte Bilder hochgeladen oder dir geschickt hat, und triff dich mit ihr. Es könnte nämlich sein, dass sie dich vom Hocker haut!

Beherzige unsere 26 No-Gos für dein Profilbild, dann bist du auf dem guten Weg.

Jasna

Hast du schon einmal eine Frau getroffen, die auf den Bildern ganz anders aussah als dann in der Realität? Wie war das für dich?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.