8 Zeichen, dass du eine besitzergreifende Freundin hast – und wie du damit umgehst

Bist du mit einer Frau zusammen, die ziemlich besitzergreifend ist? Fühlst du dich kontrolliert, ist sie eifersüchtig, wenn du dich mit Freundinnen triffst oder du mit einer anderen Frau sprichst? Falls ja und sie ihr Verhalten nicht ändert kann, solltest du das Weite suchen. Erfahre, welche 8 Zeichen darauf hindeuten, dass sie besitzergreifend ist, und was du tun kannst.

Lesedauer

Ca. 7 Minuten

Was macht eine besitzergreifende Freundin aus? Sie möchte die Kontrolle über dich und eure Beziehung haben. Sie manipuliert dich, damit du das tust, die sie von dir möchte.

Du fühlst dich fremdgesteuert und nicht mehr du selbst. Und du merkst, dass deine Gefühle und Bedürfnisse ihr egal sind.

Deine Freunde*innen und Familie sehen, wie deine Partnerin dich behandelt, welchen schlechten Einfluss sie hat und dass du nicht mehr du selbst bist. Vielleicht sprechen sie dich sogar darauf an.

Du musst herausfinden (und wir helfen dir mit diesem Beitrag dabei), ob das Verhalten deiner Partnerin im normalen, grünen Bereich liegt oder ob es sich negativ auf eure Beziehung auswirkt. Wenn sie ihr Verhalten nicht ändern kann, musst du da schleunigst raus.

Besitzergreifendes Verhalten ist inakzeptabel. Du bist kein Objekt, das jemand besitzen kann. Eine sehr gute und weise Freundin von mir hat mal gesagt: „Auch wenn ich verheiratet bin, gehöre ich niemandem und mir gehört auch niemand. Ich kann nicht kontrollieren, was meine Partner*in macht oder fühlt.“

Und bestimmt bist du kein Kind, das für sein Verhalten gescholten werden sollte.

Wenn die Besessenheit deiner Partnerin durch belastende und unnötige Auseinandersetzungen, durch Stalking oder sogar Gewalt die Grenze des Ertragbaren überschritten hat, dann beende bitte diese Beziehung so schnell als möglich.

Wenn es nicht klar ist, ob du mit einer besitzergreifenden Freundin zusammen bist, helfen dir die 8 folgenden Zeichen vielleicht herauszufinden, ob du die Beziehung beenden solltest oder ob ihr versuchen solltet, an ihr zu arbeiten.

Los geht’s …

1. Sie liest deine Nachrichten

Du kommst aus dem Badezimmer und siehst, dass deine Freundin wie selbstverständlich durch dein Handy blättert. Wenn du sie fragst, was sie da macht, sagst sie unschuldig, dass sie nur ein bisschen deine Nachrichten liest. Ehrlich jetzt?!?

Sucht sie nach Beweisen, dass du einer anderen Frau schreibst?!

Eine gute Beziehung baut auf Vertrauen auf. Wenn deine Partnerin dir nicht vertrauen kann (und keinen Grund hat, es nicht zu tun!), dann läuft etwas gewaltig schief.

Was du tun solltest: Suche unbedingt das Gespräch mit ihr. Sag ihr, dass sie deine Privatsphäre respektieren muss. Wenn sie dir nicht vertrauen kann, dann sucht gemeinsam nach den Ursachen und wie sie Vertrauen zu dir aufbauen kann.

2. Sie stellt sicher, dass alle wissen, dass du ihr gehörst

Du bist mit deiner Partnerin auf einer Party und unterhältst dich allein mit Freundinnen. Da spürst du ihre Hand an deiner Taille, sie zieht dich an sich.

Fühlt es sich für dich an, als würde sie ihr Territorium, ihr Eigentum markieren (fast wie ein Hund)? Und magst du es nicht?!

Was du tun solltest: Drücke ihr deine Gefühle darüber aus. Frag sie, warum sie das tut. Es kann sein, dass sie sich dessen nicht bewusst ist, und wenn du sie darauf hinweist, kann sie damit vielleicht aufhören. Falls sie das nicht kann, solltest du nicht zulassen, dass es so weitergeht.

3. Sie flippt aus, wenn du mit einer anderen Frau sprichst

Sprichst du mit einer fremden Frau – der Kassiererin im Supermarkt, der Kfz-Mechanikerin, der Blumenverkäuferin… und deine Freundin flippt deswegen aus?!

Dann ist sie offensichtlich eifersüchtig. Hier geht es nicht darum, dass du etwas falsch gemacht hättest – das hast du nämlich nicht! – sondern es geht darum, dass sie unsicher ist.

Was du tun solltest: Es ist schwierig, dieses Verhalten zu ändern. Sprich mit ihr und was sie gegen diese krankhafte Eifersucht machen könnte und wie du sie dabei unterstützen könntest. Wenn du siehst, dass sich ihr Verhalten nicht bessert, pack deine Sachen.

4. Sie hasst es, wenn du mit deinen Freund*innen Zeit verbringst

Sie mosert ständig darüber, dass du Zeit mit Freund*innen verbringst – offensichtlich ist sie eifersüchtig auf die Zeit, die du nicht mit ihr verbringst.

Wenn dich das verrückt macht, ist das nur verständlich. Denn du bist eine selbstbewusste, selbstständige, unabhängige Frau und hast Recht auf deinen Freiraum. Es ist natürlich, dass man auch ohne die Partnerin mit Freund*innen abhängen möchte.

Verliebt zu sein muss nicht bedeuten, jede Minute miteinander zu verbringen! Ganz im Gegenteil, der Schuss kann nämlich nach hinten losgehen. Man kann ruhig sich selber und der Freundin die Gelegenheit geben, einander zu vermissen und sich wieder aufeinander zu freuen.

Was du tun solltest: Sag ihr, sie solle akzeptieren, dass du ab und zu ohne sie Dinge unternehmen möchtest. Ermutige sie, Zeit mit ihren eigenen Freund*innen zu verbringen oder ihren eigenen Interessen und Hobbys nachzugehen.

5. Sie schreibt dir oder ruft dich ständig an

Bist du mit deinen Freund*innen unterwegs und am Ende des Abends (du hast nicht auf dein Handy geschaut) hast du von deiner Partnerin 46 ungelesene Nachrichten und 16 Anrufe in Abwesenheit (oder ein paar weniger). Offensichtlich möchte sie, dass du sie in ihrer Abwesenheit nicht vergisst – und ihr treu bleibst.

Solches Verhalten nimmt dir die Luft zum Atmen, als dürfest du nichts ohne sie machen.

Was du tun solltest: Sage ihr, dass du dich nicht melden wirst, wenn du mit deinen Freund*innen zusammen bist. Aber dass dies nicht bedeutet, dass du ihr untreu bist oder nicht an sie denkst. Du möchtest einfach die Zeit genießen und dich ganz deinen Freund*innen widmen. Wenn sie das nicht verstehen und nachvollziehen kann… Tschüss.

6. Sie möchte deine ganze Zeit für sich haben

Passend zum 4. Zeichen will deine Partnerin immer öfters mit dir zusammen sein.

Es spielt keine Rolle, wie viel Zeit du mit ihr verbringst, sie will immer noch mehr.

Was du tun solltest: Deine Freundin braucht die ständige Bestätigung deiner Liebe. Wenn du ihr diese Bestätigung und Sicherheit geben kannst, ist vielleicht nicht alles verloren. Wenn sie dich zu sehr einnimmt und du dich eingeengt fühlst… ziehe einen Schlussstrich.

7. Sie taucht häufig zufällig dort auf, wo du gerade bist

Du verlässt gerade ein Restaurant mit deinen Mitarbeiter*innen und hups… da läuft euch deine Freundin über den Weg. Sie sei gerade „zufällig“ in der Nachbarschaft.

Oder geht sie rein zufällig zur gleichen Sportveranstaltung wie du?!

Was du tun solltest: Das ist Stalking und sollte unterbunden werden. Sprich mit ihr darüber und wenn sie es nicht ändern kann, weißt du was zu tun ist…

8. Sie ärgert sich, wenn es nicht so läuft, wie sie will

Geht sie an die Decke, wenn du ihr mitteilst, dass du an einem Wochenende etwas mit deiner besten Freundin unternehmen möchtest (statt mit ihr wandern zu gehen)?

Bekommt sie einen Wutanfall, wenn du etwas ohne ihre Zustimmung mit Freund*innen ausmachst?

Klar, es wäre nett, wenn du sie vorab fragen würdest, aber manchmal hat man einfach Lust, sich mit einer Freundin zu verabreden, ohne um Erlaubnis zu bitten. Wahrscheinlich weißt du, dass sie es nicht gutheißen wird, also entscheidest du selber.

Was du tun solltest: Wenn deine Freundin bei solchen Lappalien ihre Beherrschung verliert, ist dies ein weiteres Warnsignal für eine toxische Beziehung. Das solltest du dir nicht gefallen lassen. Vielleicht funktioniert es nochmal, mit ihr zu reden, falls nicht… Ende Gelände.

Fazit und Zusammenfassung

Es gibt zwei Typinnen: Die unsichere und die besitzergreifende.

Wenn du meinst, dass deine Freundin Typin#1 ist, führe ein Gespräch mit ihr, um ihr deine Zuneigung zu versichern. Sag ihr, dass sie die Tollste für dich ist. Lass sie aber auch wissen, dass es für dich wichtig ist, ein Leben außerhalb von ihr und eurer Beziehung zu haben. Ermutige sie, das Gleiche zu tun!

Wenn sie Typin#2 ist, erkenne, dass du deine Partnerin niemals ändern kannst (es ist ja schwierig genug, sich selbst zu ändern …). Du wirst dich endlos im Kreis drehen und versuchen, ihr deine Liebe zu beweisen und das wird doch nicht genug sein.

Es ist klar wie Kloßbrühe: Du willst die große Liebe und eine innige und ernste Beziehung. Aber eine besitzergreifenden Freundin zu haben, ist nicht der Weg zu einer gesunden und liebevollen Beziehung. Vielleicht hilft eine Therapie, schließlich stirbt die Hoffnung zuletzt.

Hier nochmal die 8 Zeichen, die eine besitzergreifende Partnerin ausmachen:

  1. Sie liest deine Nachrichten.
  2. Sie stellt sicher, dass alle wissen, dass du ihr gehörst“.
  3. Sie flippt aus, wenn du mit einer anderen Frau sprichst.
  4. Sie hasst es, wenn du mit deinen Freund*innen Zeit verbringst.
  5. Sie schreibt dir oder ruft dich ständig an.
  6. Sie möchte dich ganz für sich haben.
  7. Sie taucht häufig zufällig dort auf, wo du gerade bist.
  8. Sie ärgert sich, wenn es nicht so läuft, wie sie es will.

Die richtige Frau ist auf dem Weg zu dir, hab Geduld. Du musst nur die falsche Frau loswerden, um Platz für die richtige zu schaffen.

Wenn du dir unsicher bist, was du von deiner Partnerin und Beziehung erhoffst, dann schau dir mal unseren Blogbeitrag In 3 Schritten herausfinden, wie deine Traumfrau sein sollte an. Vielleicht bringt er dich auf die richtige Fährte.

Jasna

Warst oder bist du mit einer so einnehmenden Frau zusammen? Was macht das mit dir?

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.