Wie lerne ich während der Pandemie die Frau für’s Leben kennen?

Die große Frage der letzten elf Monate… wie um Himmels Willen soll man während der Pandemie, in einer Zeit in der soziale Kontakte untersagt werden, andere Frauen daten bzw. die Frau für’s Leben finden? Ist das möglich?

Lesedauer

Ca. 4 Minuten

Genau diese Frage stellen sich auch einige Nutzerinnen in unserer Dating-App. Eine Nutzerin schrieb neulich sinngemäß: “Hier bin ich. Bin mal gespannt wie man während der Pandemie die Frau für’s Leben findet.”

Der Singular, den die Nutzerin verwendet hat, ist genau der richtige Ansatz. Du solltest nach EINER Frau suchen bzw. dich mit nur einer Frau treffen und nicht gleichzeitig mit mehreren! (mehrgleisig zu fahren schadet bekanntlich oft genug.)

Doch wie kommst du zu dieser einen, richtigen Frau? Wo kannst du sie kennenlernen? Genau, es ist ziemlich offensichtlich: In einer Dating-App oder einem Online-Dating-Portal.

Was ist jetzt anders?

Das Kennenlernen und die Dates werden heute definitiv anders ablaufen, als noch vor Corona. Hier sind die Unterschiede:

  1. Kommunikation
    Ihr werdet euch bis zum ersten Treffen länger schreiben und öfter telefonieren oder Video-Calls machen als vielleicht normalerweise.
  2. Aktivitäten
    Ihr werdet, statt was trinken oder essen zu gehen (13 coole Locations für das erste Date), wohl oder übel einfach spazieren gehen müssen.
    Das ist übrigens sowieso eine gute Aktivität für ein erstes Date… egal ob mit oder ohne Pandemie. Denn Spazierengehen nimmt euch den Druck aus dem Date raus. Ihr seid an der frischen Luft und in der Öffentlichkeit. Was dir ebenfalls mehr Sicherheit (Sicherheit beim ersten Treffen) gibt.
  3. Hausbesuche
    Ihr werdet einander früher besuchen und euch somit daheim treffen (man kann ja nirgends hingehen). Achte hier unbedingt darauf, dass sich hinter der Frau wirklich kein Fake-Account versteckt. Sobald dir etwas komisch vorkommt, gib deine Adresse nicht raus – lies dazu unseren Blogbeitrag Sicherheit beim Online-Dating.
  4. Übernachtungen
    Durch die Ausgangssperre wirst du entweder früh heim müssen oder ihr werdet schneller beieinander übernachten. Damit werden die Aktivitäten in die eigenen vier Wände verschoben.
  5. Zusammenziehen
    Wenn ihr euch sympathisch seid, werdet ihr wohl schneller einen Haushalt bilden, also zusammenziehen und somit viel Zeit miteinander verbringen.
  6. Zeit
    Ihr habt nur Zeit für euch, weil ihr keine Freunde*innen besuchen könnt.

Du bist nicht ganz überzeugt, dass du jetzt die Eine kennenlernen kannst? Erfahre in unserem Blogbeitrag, warum jetzt genau die richtige Zeit dafür ist.

Was ist mit dem Körperlichen?

Keine Hände schütteln, keine Umarmungen, nicht ins Gesicht fassen und allgemein einfach Abstand halten. Doch wie soll das funktionieren, wenn ausgerechnet die Sachen verboten sind, die einen abklären lassen, ob die Frau z.B. gut riecht oder gut küssen kann? Das wird dir extrem schwer fallen, vor allem jetzt, wo doch das Bedürfnis nach Nähe sehr stark ausgeprägt ist.

Von daher, und Hand aufs Herz: Wenn du dich Hals über Kopf verliebt hast, und sie sich in dich, ja da werdet ihr doch sicherlich nicht Abstand halten. Ganz im Gegenteil, ihr werdet euch natürlich küssen. Und ganz schnell werdet ihr euch nonstop sehen und diesen einen Haushalt bilden.

Kaum jemand weiß es besser als wir: Wir können nichts dafür, in wen und wann wir uns verlieben.

Sprich aber vor einer ersten Berührung (z.B. Umarmung) ab, ob es okay für sie ist. Wenn sie lieber auf Abstand gehen möchte, solltest du das auf jeden Fall akzeptieren und Verständnis dafür zeigen.

Fazit und Zusammenfassung

Ja, natürlich kann man auch während einer Pandemie die Frau für’s Leben kennenlernen. Entweder wird es ganz schnell gehen oder ganz langsam. Aber auch in der jetzigen Zeit finden Frauen zusammen und zwar über Dating-Apps und Online-Dating-Portale.

Diese Punkte sind jetzt anders als noch vor einem Jahr:

  1. Kommunikation
  2. Aktivitäten
  3. Hausbesuche
  4. Übernachtungen
  5. Zusammenziehen
  6. Zeit

Wenn du sie also online kennengelernt hast, geht spazieren oder macht eine Fahrrad-Tour (wenn es mal nicht regnet). Achtet darauf, dass ihr euch an die gegebenen Bestimmungen der Bundesregierung und des Landes haltet!

Keine Frage, um das Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, solltest du persönliche Treffen mit anderen Menschen auf ein Minimum begrenzen. Du hast die Wahl und als Single nur zwei Optionen: Niemanden kennenlernen oder online daten.

Egal was es ist, bleib positiv, aber mit Corona negativ und pass auf dich und deine Mitmenschen auf!

Downloade dir bitte die Corona-App damit du schnell erfahren kannst, ob du eine risikohafte Begegnung hattest und du entsprechend reagieren kannst.

Jasna

Frage: Warst du seit März 2020 in Dating-Apps und Dating-Portalen aktiv und hast sogar die Frau zum Gemeinsam-Alt-Werden gefunden?

Das letzte Kommentar und 3 weitere Kommenar(e) müssen genehmigt werden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.